Wir haben Großes geschafft. Und wir können als Gemeinde stolz darauf sein.  Sie haben es vielleicht schon gesehen, oder es wurde Ihnen erzählt. Einige haben sicherlich auch gezweifelt. Aber unser neues Begegnungs- und Gemeindezentrum ist bezugsfertig (auch wenn noch einiges zu tun ist).  Was heißt das nun? Alle Gruppen und Kreise unserer Gemeinde - ob Jung oder Alt - haben endlich wieder mehr Platz. Es gibt wieder einen großen Raum für Begegnungen. Dieses Haus ist für alle Bürger offen.

Wir bedanken uns bei allen, die an unserem Bau beteiligt waren, und auch bei all unseren kleinen und großen Sponsoren.

Der Ersatzneubau des Gemeindezentrums dient auch als Probenraum für die musikalischen Gruppen, die dann an verschiedenen Orten der Kurstadt Bad Berka und des Kreises auftreten. (z.B. Kurkonzerte im Park, Konzerte in den Reha-Kliniken der Stadt und Konzerte im Kreis Weimarer Land sowie der Stadt Weimar)

Wir bieten nicht konfessionsgebundene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche aus dem Stadtgebiet Bad Berka. Die konfessionsgebundenen Angebote richten sich an die Mitglieder der Kirchengemeinde und des Kirchenkreises. Unsere Förderangebote für künstlerischen Nachwuchs sind offen für alle Interessierten. Unsere musikalischen Gruppen richten ihre Veranstaltungen auf alle Einwohner und Gäste der Stadt Bad Berka und die darüber hinaus Interessierten aus.

Das Begegnungszentrum bietet uns die Möglichkeit, unsere etablierten Angebote weiter zu entwickeln und vor allem die Arbeit im Kinder- und Jugendberiech zu intensivieren.

Das Begegnungszentrum kann auch für Familienfeiern oder ähnliches gemitet werden. Die Nutzungsbedingeungen fünden Sie im Anhang.

 

Nun ist auch die Außenanlage fertig!!!

 

Neues zum Begegnungszentrum,

 

 

Jetzt ist auch die Fassade fast fertig:

Wir haben am 19.05.2019 Einweihungsgottesdienst gefeiert:

und auch die Fliesen sind in Arbeit

der Estrich kommt:

Eine neue Hofansicht

Das Dach und der Außenputz sind auch fertig, überall dort, wo man jetzt noch die Dämmung sieht, werden die Sandsteine der alten Mauer wieder vorgeblendet.

Die Fußbodenheizung

 

Die Fenster sind drinn!

Die Gemeindeglieder legen Hand an wo sie nur können.

Die Elektriker haben auch begonnen

Die Heizung und die Toiletten sind in Arbeit

Das Dach ist dicht

Am 29.Juni 2018 haben wir Richtfest gefeiert

Jetzt ist die Decke fertig

Die großen Fertigelemente kommen und werden eingebaut

Die Decke kommt

die ersten Wände stehen

 

die BodenPlatte ist in Sicht

endlich passiert etwas!   

Die ersten Fundamente gegossen:

Das große Loch wird gegraben:

 

Die Scheune ist weg.
Ab der 3. Kalenderwoche kommen die Bagger für den Tiefbau.

Gegenwärtiger Blick über den Pfarrhof auf die alte Scheune 

 Künftiger Blick über den Pfarrhof mit neuem Gemeindezentrum

 Blick aus dem künftigen Gemeindezentrum

Blick von der Sommerkirche auf das Gemeindezentrum

Benutzungsordnung              
für das Begegnungszentrum der Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien, Bad Berka

Hier können Sie die Benutzungsordung herunterladen

Das Gemeindezentrum der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bad Berka ist eine kirchliche Einrichtung und dient in erster Linie kirchlichen Zwecken, d.h. es steht den verschie-denen kirchlichen Gruppen zur Verfügung. Soweit das Gemeindezentrum nicht für kirchliche Zwecke genutzt wird, kann es nach Maßgabe der nachfolgenden Bedin-gungen auch für andere Zwecke zur Verfügung gestellt werden.


1. Benutzungszwecke
Das Gemeindezentrum kann für Geburtstage, Jubiläen, Abschlussfeiern und ähn-liche Veranstaltungen genutzt werden. Die Entscheidung über die Vergabe des Gemeindezentrums trifft der Pfarrer/die Pastorin oder eine von ihm/ihr beauftrag-ten Person; er/sie kann eine Entscheidung des Gemeindekirchenrates herbeifüh-ren. Bei mehreren Anmeldungen für denselben Zeitpunkt ist die frühere maßgeb-lich; kirchliche Veranstaltungen haben stets Vorrang. Am Karfreitag, Karsamstag und am Ewigkeitssonntag soll keine Vermietung erfolgen.


2. Personenzahl
Im Hinblick auf die Größe des Raumes soll im Regelfall eine Anzahl von 70 Per-sonen nicht überschritten werden.


3. Reservierung
Die Anfrage auf die Reservierung des Gemeindezentrums erfolgt im Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


4. Entgelt
Das Entgelt beträgt 150 Euro pro Nutzungstag. Für Angehörige der Kirchenge-meinde Bad Berka ermäßigt sich dieser Betrag auf 100 Euro pro Nutzungstag. Für stundenweise Nutzung (max. 3 Stunden) beträgt das Entgelt 60 Euro pro Veranstaltung. Im Einzelfall kann das Nutzungsentgelt ermäßigt werden. Die Ent-scheidung trifft der Pfarrer/die Pastorin, er/sie kann eine Entscheidung des Ge-meindekirchenrates herbeiführen.
Der Betrag ist vor der Veranstaltung bar im Pfarrbüro oder durch Überweisung auf das Konto der Kirchengemeinde (IBAN: DE18 8205 1000 0410 0006 71) zu ent-richten. Als Verrechnungszweck ist: Miete GZ, Datum, Name anzugeben.
Bei Beschädigung von Geschirr, Gläsern, o.ä. werden 2 € pro beschädigtem Stück erhoben und von der Kaution abgezogen.

5. Kaution
Bei Schlüsselübergabe leistet der Nutzer zur Sicherung seiner Verpflichtungen
aus dem Mietverhältnis eine Kaution von 50,00 €. Die Kaution wird bei Rückgabe
des Schlüssels zurückgezahlt, sofern sich der Gemeinderaum in vertragsgerechtem
Zustand befindet, insbesondere die Reinigung des Gemeindezentrums einschließlich
der Müllentsorgung entsprechend den Maßgaben dieser Benutzungsordnung
erfolgt ist und keine Schäden entstanden sind, für die der Nutzer nach
Ziffer 6. haftet.


6. Benutzungsmodalitäten und Benutzerpflichten
Der Nutzer ist gegenüber der Kirchengemeinde für den Ablauf der Veranstaltung
und die Einhaltung dieser Benutzungsordnung verantwortlich.
• Die Schlüsselübergabe erfolgt zu den Dienstzeiten des Pfarrbüros, im Einzelfall
auch nach Absprache.
• Der Nutzer quittiert die ordnungsgemäße Übernahme des Gemeinderaumes
und des Inventars sowie die Kenntnisnahme dieser Benutzungsordnung.


• Während der Veranstaltung:
o Das Gemeindezentrum und sein Inventar sind schonend zu behandeln;
etwaige im Raum befindliche Musikinstrumente dürfen nicht berührt
werden. Sollten gleichwohl Schäden entstehen, hat der Nutzer diese
der Kirchengemeinde unverzüglich anzuzeigen.
o Das Rauchen ist im gesamten Gemeindezentrum verboten.
o Dritte störender Lärm, insbesondere in den Abendstunden, ist zu unterlassen.
o Nach 22.00 Uhr ist Zimmerlautstärke einzuhalten.


• Nach der Veranstaltung:
o Die Tische sind abzuwischen, Tische und Stühle zu stapeln und in das
Stuhllager zu verbringen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.
o Das Geschirr ist zu spülen und wegzuräumen. Der Geschirrspüler ist zu
leeren.
o Reinigung (Gemeinderaum, Küche und Toiletten) und Müllentsorgung erfolgen
durch den Nutzer selbst. Es ist zu kontrollieren, der Hauptschalter
in der Küche ausgeschalten ist, die Heizungen zurückgedreht und
alle Fenster geschlossen sind.
o Beim Verlassen des Gemeindezentrums ist besonders ab 22.00 Uhr
auf die Nachbarschaft Rücksicht zu nehmen. Insbesondere sind laute
Gespräche vor dem Gemeindezentrum und auf der Straße und sonstige
Lärmbelästigungen zu unterlassen.
o Der Schlüssel ist zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros oder nach
vorheriger Absprache zurückzugeben.

7. Haftung
Der Nutzer haftet für alle von ihm oder Personen seiner Veranstaltung verursachten
Schäden am Gebäude oder Inventar. Dies gilt auch dann, wenn die Schäden
nicht angezeigt wurden, sondern erst später festgestellt werden.


8. Nutzung der Gemeinderäume im Pfarrhaus
Im Einzelfall kann auch eine Vermietung der Gemeinderäume im Pfarrhaus erfolgen.
Die Entscheidung trifft der Pfarrer/die Pastorin, er/sie kann eine Entscheidung
des Gemeindekirchenrates herbeiführen. Die Personenzahl soll höchstens
25 Personen betragen.
Das Entgelt beträgt bei einer Nutzung sämtlicher Räume (Unterrichtsraum, Kapelle,
Küche) 100 € pro Nutzungstag beziehungsweise 80 € für Angehörige der Kirchengemeinde
Bad Berka. Bei einer Nutzung nur des Unterrichtsraums und der Kapelle
beträgt das Nutzungsentgelt 80 € (60 € für Angehörige der Kirchengemeinde
Bad Berka) und bei Nutzung ausschließlich der Küche 45 € (35 € für Angehörige
der Kirchengemeinde Bad Berka). Bei einer Nutzung von maximal 3 Stunden beträgt
das Nutzungsentgelt pauschal 20 € pro Veranstaltung.


9. Sonstige Bestimmungen
Im Übrigen gelten die Bestimmungen dieser Benutzungsordnung entsprechend
auch für die Nutzung der Gemeinderäume im Pfarrhaus. Dies gilt insbesondere
für Ziffer 4., 5. und 6.


Der Gemeindekirchenrat der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bad Berka
Bad Berka, 26. Januar 2019
gez. Rolf Sedlacek gez. Ulrich Matthias Spengler
(Vorsitzender Gemeindekirchenrat) (Pfarrer)

Nutzungsvertrag

für das Begegnungszentrum der Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien, Bad Berka


 Hier können Sie die Nutzungsvertrag herunterladen

Vermieter
Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien Bad Berka Pfarrgasse 1 99438 Bad Berka


1. Mieter
Veranstalter/Organisation/Privatperson:


Vertreten durch (bei Veranstaltern/Organisationen):


Straße / Hausnummer / PLZ / Wohnort:


Telefon / E-Mail:


2. Veranstaltung


2.1 Eckdaten
Titel / Zweck der Veranstaltung
Besucherzahl ca.


2.2 Termin
Aufbau / Proben am: von: bis:
Veranstaltung am: von: bis:
Abbau am: von: bis:


3. Folgende Geräte / Ausrüstungsgegenstände werden benötigt
☐ Soundanlage ☐ Mikrofon ☐ Beamer


4. Sonstiges


5. Entgelt
Entgelt lt. Entgeltordnung (vom Vermieter auszufüllen) Kaution (vom Vermieter auszufüllen)


6. Anerkennen der Benutzungsordnung
Die Benutzungsordnung des Begegnungszentrums, sowie die damit verbundene Brandschutzordnung ist Bestandteil dieses Mietvertrages. Die Unterlagen wurden vom Mieter zur Kenntnis genommen. Der Mieter erkennt die entstehenden Kosten an und haftet für die Einhaltung der Benutzungsordnung.
Der im Vertrag angegebene Mieter ist für die gemieteten Räume Veranstalter.
Spätestens bis 7 Tage vor der Veranstaltung sind die Kaution und das Benutzungsentgelt zu überweisen. Nach der Veranstaltung wird die Kaution dem Konto wieder gutgeschrieben oder nach Abnahme des Begegnungszentrums bar ausgezahlt, insofern keine Mängel bzw. Schäden aufgetreten sind.

Bad Berka,
_________________________________ _______________________________ Mieter Vermieter

Gebührenordnung für Leistungen aus Anlass einer Kasualie
vom 04.06.2020

 Hier können Sie die Gebürenordnung herunterladen


Der Gemeindekirchenrat St. Marien Bad Berka hat in seiner Sitzung vom 04.06.2020 die nachstehende Gebührenordnung beschlossen:


§ 1
Gegenstand der Gebühren
(1) Für gottesdienstliches Handeln wird keine Gebühr erhoben. Verkündigendes und seelsorgerliches Handeln gehört zum unmittelbaren Auftrag der Kirchengemeinden in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und geschieht neben den allgemeinen Gottesdiensten auch bei Taufen, Trauungen, Beerdigungen oder ähnlichen Anlässen (Kasualien).
(2) Für die Benutzung von Räumen oder Grundstücken und für Leistungen der Kirchengemeinde aus Anlass einer Kasualie, durch die für die Kirchengemeinde zusätzliche Aufwendungen entstehen, werden Gebühren und Auslagen (Kosten) nach dieser Ordnung erhoben, soweit solche nicht bereits nach einer anderen Gebührenordnung erhoben worden sind.
(3) Im Übrigen richtet sich die Nutzung nach den §§ 19 und 20 des Vermögensverwaltungs- und Aufsichtsgesetzes und den Nummern 19.1 und 20 der Vermögensverwaltungs- und Aufsichtsverordnung.


§ 2
Kostenschuldner
(1) Schuldner der Kosten ist
a) wer eine Nutzung von Räumen oder Grundstücken mit oder ohne Beteiligung der Kirchengemeinde außerhalb der ortsüblichen Gottesdienstzeiten veranlasst oder
b) für wen die Kirchengemeinde im Zusammenhang mit einer Kasualie oder Benutzung von Räumen und Grundstücken nach a) tätig wird.
(2) Kostenschuldner ist auch, wer sich gegenüber der Kirchengemeinde schriftlich zur Tragung der Kosten verpflichtet hat.
(3) Mehrere Schuldner haften als Gesamtschuldner.


§ 3
Entstehung der Kostenschuld, Fälligkeit
(1) Die Kostenschuld entsteht mit der Beantragung der Kasualie, der Beantragung einer Benutzung von Räumen oder Grundstücken der Kirchengemeinde oder ihrer tatsächlichen Inanspruchnahme.
(2) Die Kosten werden durch Bescheid erhoben und sind sofort nach Bekanntgabe des Bescheides fällig.
(3) Die Kirchengemeinde kann die Benutzung von Räumen und Grundstücken oder die Inanspruchnahme von Leistungen verweigern, wenn zu erwarten ist, dass Kosten nicht entrichtet werden, sofern nicht Sicherheiten in Höhe der zu erwartenden Kostenschuld geleistet werden.
(4) Die Kostenschuld entsteht unabhängig von der tatsächlichen Inanspruchnahme der beantragten Leistung.


§ 4
Stundung, Erlass und Rückzahlung von Kosten
Forderungen dürfen nur gestundet, niedergeschlagen oder erlassen werden, wenn
1. im Fall der Stundung die sofortige Einziehung mit erheblichen Härten für die zahlungspflichtige Person verbunden wäre und die Durchsetzung des Anspruchs durch die Stundung nicht gefährdet wird,
2. im Fall der Niederschlagung feststeht, dass die Einziehung keinen Erfolg haben wird, oder wenn die Kosten der Einziehung außer Verhältnis zur Höhe der Kostenschuld stehen,
3. im Fall des Erlasses die Einziehung nach Lage des einzelnen Falles für die zahlungspflichtige Person eine besondere Härte bedeuten würde.


§ 5
Veranstaltungen ohne Beteiligung der Kirchengemeinde
(1) Die Nutzung kirchlicher Räume für nicht kirchliche Veranstaltungen in den Dörfern bedarf einer Entscheidung der örtlichen Kirchenältesten.
(2) Ein Anspruch auf Nutzung entsteht durch diese Ordnung nicht. Die Nutzung wird insbesondere versagt, wenn sie im Widerspruch zur Widmung des Raumes steht oder ein anderer Grund für einen Nutzungsausschluss nach Nummer 20 Vermögensverwaltungs- und Aufsichtsverordnung vorliegt.


§ 6
Rechtsbehelfe
(1) Gegen einen Bescheid der Kirchengemeinde auf Grund dieser Gebührenordnung ist der Widerspruch zulässig. Der Widerspruch ist bei der Kirchengemeinde einzulegen.
(2) Kann dem Widerspruch nicht abgeholfen werden, so ist der Vorgang an das Kreiskirchenamt zur Entscheidung weiterzureichen.
(3) Das Einlegen eines Widerspruchs hemmt nicht die Verpflichtung zur sofortigen Zahlung des Kostenbetrages.


§ 7
Kostenhöhe
(1) Für die Benutzung von Kirchen außerhalb der Gottesdienstzeiten durch zur ortsansässigen Gemeinde gehörende Gemeindeglieder werden Kosten wie folgt erhoben:
a) für kirchliche Bestattungen und damit im Zusammenhang stehende Gedenkfeiern
120,00 Euro
b) für Taufen, Trauungen, Ehejubiläen
60,00 Euro
c) für andere Anlässe
60,00 Euro
(2) Für die Benutzung von Kirchen außerhalb der Gottesdienstzeiten durch nicht zur ortsansässigen Gemeinde gehörenden Gemeindegliedern werden Kosten wie folgt erhoben:
a) für kirchliche Bestattungen und damit im Zusammenhang stehende Gedenkfeiern
180,00 Euro
b) für Taufen, Trauungen, Ehejubiläen
100,00 Euro
c) für andere Anlässe
100,00 Euro
(3) Kosten für Leistungen Dritter (Organist, Kreuzträger, Schmücken des Raumes) werden in der Höhe erhoben, in der sie der Kirchengemeinde in Rechnung gestellt worden sind oder gestellt werden.
(4) Leistungen, die in dieser Gebührenordnung nicht genannt sind, werden nur auf besondere Vereinbarung erbracht und vergütet.


§ 8
Inkrafttreten
(1) Die Gebührenordnung tritt nach ihrer kirchenaufsichtlichen Genehmigung am 01.09.2020 in Kraft. Sie wird durch die Kirchengemeinde ortsüblich bekannt gemacht.
(2) Mit Inkrafttreten dieser Gebührenordnung treten alle bisherigen Festlegungen zu Kasualgebühren außer Kraft.
Bad Berka, 04.06.2020
……………………………………………… ………………………………………………..
Vorsitzender des GKR Kirchenälteste/r
Kirchenaufsichtliche Genehmigung:
Kreiskirchenamt Eisenach
................................................................... …………………………………………………
Ort, den Amtsleiter/in*
*nicht zutreffendes bitte streichen

Vielen Dank, dass Sie uns so großartig unterstützen.

Ohne Ihre Spenden wäre unser Begegnungszentrum nicht realisiert worden.

Es gibt aber noch viel zu tun. Das Außengelände und die Anwegung müssen noch hergerichtet werden, um das Projekt abzuschließen.

Bitte helfen Sie uns dabei ein ansprechendes Ambiente und eine halbwegs behinderetengerechte Anbindung herzustellen.

Bitte teilen Sie uns mit, wenn sie eine Spendenbescheinigung wünschen.

Bankverbindung:

Kirchengemeinde St. Marien Bad Berka

IBAN  DE18 8205 1000 0410 0006 71

Sparkasse Mittelthüringen

BIC     HELADEF1WEM

Verwendungszweck: Begegnungszentrum